Startseite > BLOG - Neues gastronomisches Highlight in der Frankfurter Skyline

BLOG

 

Neues gastronomisches Highlight in der Frankfurter Skyline

14.06.2017
 
Der Henninger Turm war das erste große Wahrzeichen Frankfurts, lange bevor nördlich der Mainlinie die Banken die ersten Wolkenkratzer hochzogen. Der Turm war damals Getreidesilo der Henninger-Bräu, wurde 1961 eingeweiht und 2013 abgerissen. Schon der alte Turm war von einem Restaurant mit Aussichtsplattform gekrönt.

Der neue Henninger Turm, als Wohnturm mit 140 m Höhe geplant, hat 39 Stockwerke dadurch entstehen

207 edel ausgestattete Wohnungen mit Balkon oder Wintergärten.

Auf dem Turm thront dann wie früher ein "Fass" mit dem noblen Restaurant im 39. Stockwerk und einer Aussichtsterrasse im 38. Stock. Es ist nun amtlich, dass das Frankfurter Gastronomen-Urgestein Christian Moog das Skyline-Restaurant übernimmt. Es wird nach dem M-Steakhouse, dem Ivory Club, dem Mon Amie Maxie, dem Zenzakan und dem Surf’n’Turf das sechstes Restaurant des Selfmademan in der Mainmetropole sein.
 
Wir dürfen gespannt sein auf die Eröffnung im Oktober 2017!

Der neue Henninger Turm
 
 
zurück
 
 
 

nach oben